Achtung, mit dem Internet Explorer können nicht alle Funktionen der Seite genutzt werden. Bitte nutzen Sie einen aktuellen Browser.
Ausbildungs-Blog

Melos GmbH - Wenn nicht nur die Außendienstler durch die Welt reisen

Ruben Herz erlebte eine spannende Zeit in Perpignan, Frankreich.
Ruben Herz erlebte eine spannende Zeit in Perpignan, Frankreich.

Wo geht es für dich nach dem Schulabschluss hin? Möchtest du mit einer Ausbildung in dein Berufsleben starten oder doch erstmal Erfahrungen im Ausland sammeln? Warum nicht einfach beides?

Den eigenen Horizont erweitern – Melos macht’s möglich

Grenzen überwinden und im Ausland wertvolle Erfahrungen sammeln: Das ist für junge Menschen in unserer globalisierten Arbeitswelt heute enorm wichtig. Das „Abenteuer Ausland“ wird unseren Auszubildenden in Form eines Praktikums ermöglicht, das vom Programm Erasmus+ und den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Osnabrück (BBS Melle) unterstützt wird . Ob Malta, England oder Frankreich – wohin es gehen soll, entscheiden die Auszubildenden selbst. „Wir unterstützen unsere Azubis gerne bei ihren Auslandsplänen, halten uns aber bewusst mit der Hilfe in der Organisation und der Auswahl des Praktikumsbetriebes zurück“, so Ralf Niebusch, Ausbildungsleiter der kaufmännischen Berufe bei Melos, „Unsere Azubis machen einen großen Schritt in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und werden dadurch viel selbstständiger.“

Über unterschiedliche Branchen hinweg Erfahrungen sammeln

Unser damaliger Auszubildender Ruben Herz hat sein Auslandspraktikum im Jahr 2016 in Südfrankreich absolviert. Für ihn ging es von Melos, einem mittelständischen Unternehmen mit weit mehr als 200 Mitarbeitern, zu einem kleinen Industriebetrieb mit 7 Mitarbeitern aus der Automobilbranche. Hier bekam er die Möglichkeit, in sämtliche Bereiche des Unternehmens zu schnuppern und hat am Ende sogar eine Bestellung eines deutschen Kunden aufgenommen. Das hilft ihm bei seiner heutigen Tätigkeit in unserer Auftragsabwicklung enorm weiter.

Kultureller Austausch mit internationalen Praktikanten

Während seines Aufenthaltes in Südfrankreich hat Ruben in einer bunt gemischten Wohngemeinschaft gelebt. Gemeinsam mit seinen Mitbewohnern, die entweder auch ein Praktikum absolvierten oder eine Sprachschule besuchten, hat Ruben Ausflüge ans Meer oder in die Berge unternommen und konnte so ganz nebenbei sein Englisch und sein Französisch aufbessern. Praktisch oder? „Ich kann jedem nur empfehlen, die Chance zu einem solchen Auslandspraktikum zu ergreifen, wenn sie sich bietet.“, ist das Resümee von Ruben nach seinem Praktikum.

Wie du siehst, bietet dir die Melos viele Möglichkeiten dich selbst weiterzuentwickeln und so möglichst viele Erfahrungen zu machen. Möchtest du mehr erfahren über das Arbeiten und Lernen bei Melos? Hier gibt’s Infos: www.melos.com/jobs


Weitere Informationen zum Unternehmen

Melos GmbH auf Deine Zukunft Melle

event

person von Melos GmbH

label 

Melos GmbH Inside-Unternehmen
arrow_backzurück